OPERETTE VERSCHOBEN AUF HERBST 2021

Der Vorstand der Theatergesellschaft Entlebuch freut sich sehr mitteilen zu können, dass die Operetten-Produktion «Der Vogelhändler» definitiv auf den Herbst 2021 verschoben wird. Die Premiere findet am Samstag, 9. Oktober und die Derniere am Samstag, 11. Dezember statt.

Wir freuen uns schon heute auf Ihren Besuch – nun ein Jahr später als ursprünglich geplant.

Bereits bezogene Gutscheine für einen Operetten-Besuch behalten ihre Gültigkeit
und sind nach wie vor erhältlich in Entlebuch bei Rest. Bahnhöfli, Stiltreff und Clientis Entlebucher Bank oder per E-Mail an b.zemp@zemp-treuhand.ch

Die Theatergesellschaft Entlebuch hat sich im April aufgrund der aktuell und auch in naher Zukunft unsicheren Situation bezüglich des Corona-Virus und den damit verbundenen Auflagen entschieden, die geplante Produktion «Der Vogelhändler» vom Herbst 2020 zu verschieben, nach Möglichkeit um ein Jahr. Erfreulicherweise konnte nun das definitive Produktionsdatum festgelegt werden und zwar auf den Herbst 2021.

Mit der Derniere von Madame Pompadour ging im Dezember 2017 wieder eine erfolgreiche Operettenproduktion in die Geschichte der Theatergesellschaft Entlebuch ein.

Zu Jahresbeginn wurde mit grosser Freude, Motivation und Spannung mit den Vorbereitungen für die Operettensaison Herbst 2020 „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller bei Solisten, Orchester, Chor und Kinderchor gestartet, und auch im Hintergrund liefen die Arbeiten in allen Ressorts auf Hochtouren.

Mitte März mussten dann alle Proben vorübergehend abgesagt werden, und schlussendlich wurde die Produktion für dieses Jahr ganz gestrichen. Wir freuen uns aber bereits heute auf den Moment, wenn die Tätigkeiten für „Der Vogelhändler“ wieder aufgenommen werden können.

Theatergesellschaft Entlebuch   –   Gewinnerin Kulturpreis 2017 Region Luzern West

© Copyright - Theatergesellschaft Entlebuch